VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Montag, 17.02.20 - 14:52 Uhr

Jugend-Handball: Brisante Begegnung verloren

TKJ Sarstedt unterliegt TV Badenstedt

Die C-Juniorinnen des TKJ Sarstedt verlieren beim TV Badenstedt 18:21, wollen das aber Sonnabend im Heimspiel gegen die HSG Grönegau-Melle wieder gutmachen.

SARSTEDT. 

Zu der erwartet brisanten Begegnung in der Handball Oberliga der C-Juniorinnen kam es im Spitzenspiel des TKJ Sarstedt gegen den aktuellen Tabellenführer TV Hannover-Badenstedt. Die Mannschaften boten den begeisterten Zuschauern auf der gut besetzten Badenstedter Tribüne eine auf beiden Seiten sehr emotionale geführte Partie, die beste Werbung für den Jugendhandball darstellte. Am Ende everloren die Mädels aus Sarstedt 18:21 (7:8).

 

Bereits in den ersten Minuten der Begegnung wurde deutlich, dass keines der beiden Teams der gegnerischen Mannschaft etwas schenken würde, und es entwickelte sich eine regelrechte Abwehrschlacht. Erst nach knapp drei Minuten fiel das erste Tor der Partie für den TV Badenstedt, der sich anschließend den Drei-Tore-Vorsprung herausarbeiten konnte. Doch die TKJlerinnen arbeiteten sich immer wieder heran, so dass es bei einem Spielstand von 8:7 für den TV Badenstedt in die Pause ging.

 

Gleich nach der Halbzeit konnten die Sarstedterinnen auf 8:8 ausgleichen und alles schien wieder offen zu sein. Mit einer kurzeitigen Abwehrschwäche im letzten Drittel der Partie ließen die TKJ-Mädels die Gegnerinnen jedoch fünf Minuten vor Schluss auf fünf Tore zum 21:16 davonziehen, so dass nun auch ein Unentschieden in weite Ferne rückte. Zwar konnte man noch auf 21:18 verkürzen und damit ein Remis des Hinspiels, das 20:17 für Sarstedt endete, erreichen, doch nicht zuletzt aufgrund ihrer körperliche harten Spielweise und ihrer hervorragenden Torhüterin, die mit unzähligen Paraden glänzte, gingen die Badenstedterinnen dieses mal als Sieger vom Platz.

 

In Gedenken an den am 8. Februar verstorbenen Handballfreund Jürgen Reinecke, der sich in der Handballsparte des TKJ über viele Jahre verdient gemacht hatte und auch immer großes Interesse an den Spielen der Nachwuchsmannschaften zeigte, liefen die TKJ-Spielerinnen zu dieser Partie mit Trauerflor auf.

 

Am kommenden Sonnabend kämpft die TKJ Mannschaft mit Franziska Mewes, Anouk Neumann, Leana Wattenberg, Marisa Gutsche, Maricel Hacker, Emma Behrens, Olivia Heuer, Hanna Oldenburg, Fiona Temme, Kaya Homann und Lilly Folger sowie Trainer Lars Wattenberg gegen die HSG Grönegau-Melle in heimischer Halle um den nächsten Punktgewinn.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!