VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Region Hannover
Donnerstag, 08.10.20 - 14:08 Uhr

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen in der Region Hannover

REGION. 

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 4628 Menschen (gestern: 4579) registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 4021 Personen als genesen aufgeführt. 134 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 83 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 473 Menschen (gestern: 460) in der Region infiziert, davon befinden sich 20 Personen im Krankenhaus. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt für die Region Hannover tagesaktuell bei 23,5.

 

Zahl der gegenwärtig Infizierten, verteilt nach Kommunen (Zahl in Klammern: Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch):

 

Barsinghausen: 8 (88) Fälle

Burgdorf: 17 (99) Fälle

Burgwedel: 12 (77) Fälle

Garbsen: 54 (307) Fälle

Gehrden: 10 (38) Fälle

Hemmingen: 3 (57) Fälle

Isernhagen: 7 (101) Fälle

Laatzen: 8 (208) Fälle

Landeshauptstadt Hannover: 243 (2393) Fälle

Langenhagen: 26 (263) Fälle

Lehrte: 15 (134) Fälle

Neustadt: 18 (117) Fälle

Pattensen: 5 (36) Fälle

Ronnenberg: 10 (93) Fälle

Seelze: 5 (148) Fälle

Sehnde: 4 (64) Fälle

Springe: 4 (89) Fälle

Uetze: 6 (105) Fälle

Wedemark: 11 (88) Fälle

Wennigsen: 2 (31) Fälle

Wunstorf: 5 (92) Fälle

keine Angaben: -

 

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

 

0 bis 9 Jahre: 208 Fälle

10 bis 19 Jahre: 439 Fälle

20 bis 29 Jahre: 854 Fälle

30 bis 39 Jahre: 738 Fälle

40 bis 49 Jahre: 752 Fälle

50 bis 59 Jahre: 718 Fälle

60 bis 69 Jahre: 326 Fälle

70 bis 79 Jahre: 225 Fälle

Über 80 Jahre: 340 Fälle

keine Angabe: 28

 

Kurz vor Ferienstart und angesichts steigender Zahlen von Corona-Erkrankten haben Regionspräsident Hauke Jagau, Cora Hermenau, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit und Sicherheit, IT und EU-Angelegenheiten, Andreas Kranz, komm. Leiter zentrales öffentliches Gesundheitswesen, und Marlene Graf, stellv. Leiterin zentrales öffentliches Gesundheitswesen in einer Pressekonferenz über die aktuelle Lage berichtet. Das Gespräch ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=8C3lOMt5yM8

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!