VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Montag, 22.02.21 - 08:17 Uhr

Zwei Tierrettungseinsätze in Laatzen und Rethen am Freitag

Zu zwei Tierrettungseinsätzen rückten die Ortsfeuerwehren Laatzen und Rethen am Freitag aus. Einer Katze konnte leider nicht mehr geholfen werden und um einen Vogel auf einem Balkon kümmerten sich die Bewohner selbst.

LAATZEN. 

Morgens gegen 10.40 Uhr rückten die hauptamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen (tagsüber für die Tierrettung im Laatzener Stadtgebiet zuständig) nach Rethen in die Lübecker Straße aus. Mitarbeiter eines Gewerbebetriebes hatten eine verletzte Katze am Straßenrand entdeckt. Mit dem Gerätewagen brachten sie den "schwarze Stubentiger" zu einem Tierarzt. Dort erlag das Tier seinen inneren Verletzungen. Vermutlich wurde die Katze angefahren, genaue Umstände sind nicht bekannt.

 

Gegen 17.35 Uhr am Freitag rückten die Rethener Tierretter der Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in der Albert- Schweitzer-Straße in Laatzen-Mitte aus. Dort hatte sich eine Taube in einem Netz an einem Balkon verfangen, sie konnte so den Balkon nicht mehr verlassen. Über die Wohnung in der ersten Etage über einer Durchfahrt war kein Zugriff möglich, da niemand zu Hause war. Nach mehreren Telefonaten und Gesprächen mit Bewohnern, verständigten diese die Mieter und sorgten selbst für die Befreiung des Vogels.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!