VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Donnerstag, 29.04.21 - 10:16 Uhr

Archivfund des Monats: Hochwasserschutz vor 200 Jahren

Ein Protokollauszug eines Besuchs des Wasserbauinspektors Buchholz aus dem Oktober 1849 ist der Archivfund des Monats Mai. Der Auszug zeigt, dass sich die Bevölkerung Laatzens bereits früh um Maßnahmen des Hochwasserschutzes kümmern musste.

LAATZEN. 

Stadtarchivar Manuel Schwanse stellt als Archivfund des Monats Mai einen Protokollauszug vor, der einen Besuch der Leine bei Laatzen des Wasserbauinspektors Buchholz aus dem Oktober 1849 belegt. Die Quelle berichtet allerdings nicht, wie der konkrete Hochwasserschutz aussah, jedoch ist zu erfahren, dass der für die "Uferbesserung" zuständige Vollmeier Kelb seinen Pflichten nicht nachgekommen ist - und dafür mit einer Strafe belegt worden ist.

 

"Neben historisch bedeutsamen und kuriosen Archivalien sollen immer wieder auch Schriftstücke mit Gegenwartsbezug vorgestellt werden", begründet der Stadtarchivar seine Auswahl. "So ist der Hochwasserschutz ein Thema, welches die Stadt Laatzen auch heute noch beschäftigt. Das vorgestellte Archivale zeigt uns, das sich die Laatzenerinnen und Laatzener schon vor 200 Jahren vor Überschwemmungen zu schützen versuchten und Bürger bestraft wurden, wenn sie ihren Pflichten zum Hochwasserschutz nicht nachkamen", so Schwanse weiter.

 

Der Archivfund des Monats ist - wie auch alle Vorgängerfunde - in der Reihe "Archivale des Monats" auf der Homepage der Stadt Laatzen unter dem Link Opens external link in new windowwww.laatzen.de/de/stadtarchiv.html zu finden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!