VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Tipps & Infos
Donnerstag, 26.08.21 - 14:14 Uhr

Spielautomaten in der Vergangenheit und jetzt

REGION. 

Slotmaschinen gehören zu den ältesten Glücksspielautomaten und zählen zu den beliebtesten Online-Glücksspieloptionen. Heutzutage Opens external link in new windowspielen sie Videoslots bei Karamba mit nur ein paar Klicks, aber das war nicht immer möglich.

 

Begeben Sie sich nun mit uns auf eine Reise in die Vergangenheit.

 

Die Vergangenheit

Spielautomaten haben eine lange Tradition und entwickelten sich im Laufe der Jahre. Ursprünglich bezeichnete man sie als "einarmige Banditen", oder "Fruchtmaschinen" und diese Maschinen sahen viel einfacher aus, als wir sie heute gewohnt sind. Diese Automaten konnte man hauptsächlich in Bars, Saloons und manchmal in vereinzelten Geschäften finden.

 

Ein Hebel musste anfangs vom Spieler betätigt werden, um die Walzen in Gang zu setzen. Später wurde aus dem Hebel ein Knopf, wie wir es heute kennen. Die Walzen sind der Ort, an dem sich das Spielgeschehen abwickelt. Sie bestehen aus sich drehenden Säulen, die lukrative Bilder enthalten. Diese werden als Symbole bezeichnet. Eine passende Kombination dieser Symbole auf den Walzen resultiert zu einem Gewinn.

 

Die Art und Weise, wie diese Gewinne erzielt werden, hat sich im Laufe der Zeit mehrfach verändert. Anfangs standen die Spielautomaten in Kneipen und man musste seinen Gewinn an der Bar abholen. Bargeld wurde damals nicht ausbezahlt, denn die Preise bestanden aus Zigaretten und Freigetränken.

 

1891 war Amerika das erste Land, in dem eine von Sittman und Pitt entwickelte Maschine mit fünf Walzen aufgestellt wurde. Die Walzen waren mit 50 Spielkarten besetzt, und das Ziel bestand darin, eine Reihe von Pokerblättern zu erspielen.

 

Der erste Spielautomat, der seine Gewinne selbst auszahlen konnte, wurde vom Erfinder Charles Fey entwickelt. Das genaue Datum dieser Erfindung ist leider nicht bekannt, es wird vermutet, zwischen 1887 und 1895 gewesen zu sein. Um diese Entwicklung umzusetzen, musste Fey das Spiel vereinfachen. Er tat dies, indem er die fünf Trommeln durch drei Walzen ersetzte.

 

Die 50 Spielkarten mussten in fünf Schlüsselsymbole umgewandelt werden: Herz, Karo, Pik, Hufeisen und eine Freiheitsglocke. Mit den drei letztgenannten Symbolen erzielte man den Hauptpreis. Aus diesem Grund taufte Fey seine Kreation The Liberty Bell ("die Freiheitsglocke“).

 

Im Jahr 1907 entwickelte der Hersteller Herbert Mills, der seinen Wohnsitz in Chicago hatte, den „Operator Bell“ einen weiteren Spielautomaten. Die Gewinnauszahlung erlebte jedoch ein paar Rückschritte, da 1902 ein Verbot für Spielautomaten erlassen wurde. Stattdessen gab es Gewinne in Form von Kaugummi und Süßigkeiten. Die Fruchtsymbole, die übereinstimmten, brachten den Gewinn.

 

Die Gegenwart

Während sich die Automaten ständig verbessern, entwickelt sich auch das Online-Glücksspiel weiter. Im Jahr 1996 begann das Internet zu boomen und so gingen auch die ersten Spieleseite online. Den Spielern wurde das Zocken erleichtert und man konnte bequem von zu Hause aus den Spielautomaten betätigen. Seitdem wachsen die Themen und Funktionen immer weiter. Das Spielen von zu Hause aus war noch nie so fesselnd und mitreißend wie jetzt - und wer weiß, wohin es uns als Nächstes führt!

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!