VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Tipps & Infos
Mittwoch, 09.03.22 - 09:21 Uhr

Was gilt es bei Investitionen in Bitcoin zu beachten?

REGION. 

 

Immer mehr Menschen möchten in Bitcoin & Co. investieren. Allerdings gibt es dabei einige Dinge zu beachten, da das Risiko, alles zu verlieren, sehr groß ist. Anders als bei ETFs beispielsweise kann es bei digitalen Währungen zu einem enormen Kursrutsch kommen, der dann dazu führen kann, das angelegte Geld komplett zu verlieren. Doch wer sich vorher genau informiert und weiß, in was er investiert, hat gute Chancen, Gewinne mit Kryptowährungen zu erzielen. Dennoch muss bei der Investition auf einige Dinge geachtet werden. 

 

Kryptowährungen sind auf dem Vormarsch

Auch wenn die digitalen Währungen einen großen Hype in den letzten Jahren erfahren haben, sind sich viele Anleger noch nicht sicher. Sie fragen sich warum sollte man in Bitcoin investieren und wenn ja, wie viel? Zum einen kommt dies darauf an, wie viel Geld zur Verfügung steht. Zum anderen aber auch, bei welchem Kurs gekauft wird. 

 

Wichtig ist aber zuerst ein seriöser Broker, bei dem man seine digitale Währung kaufen kann. Hier gibt es unzählige Plattformen, wobei Coinbase zu den größten zählt. Wer sich noch unsicher ist, hat auf de.collected.reviews eine gute Übersicht über die verschiedenen Plattformen von Kryptowährungen. Dort muss man sich zuerst registrieren und verifizieren, um überhaupt in den Handel mit digitalen Währungen einzusteigen. 

 

Der Kurs ist entscheidend

Bitcoin ist das Flaggschiff der digitalen Währungen und somit auch sehr teuer. Wer hier investiert, sollte schon einige Tausend Euro anlegen, um auch davon zu profitieren. Allerdings gibt es zahlreiche weitere Kryptowährungen, die ebenfalls sehr interessant und deutlich günstiger zu haben sind. Wichtig bei der Investition ist vor allem, dass man weiß, in was man investiert. Von einer Anlage, von der man keine Ahnung hat, sollte man besser die Finger lassen. Deshalb sind die Aussagen von Warren Buffet zu beherzigen!

„Ein Investment in sich selber bringt immer noch die beste Rendite“ und „Investiere nicht in Dinge, die du nicht kennst!“

 

Emotionen aus dem Spiel lassen

Ob man an der Börse oder in Kryptowährungen investiert – Emotionen sollten immer außenvorgelassen werden. Nur so kann man auf Dauer Gewinne erzielen. Immer wieder kommt es vor, dass Neuanleger bei den geringsten Kursschwankungen ihre Aktien oder digitalen Währungen verkaufen. Meist dann mit Verlust. Warten ist immer eine gute Option, denn nach der Talfahrt geht es auch meist wieder bergauf. Aus diesem Grund sind Emotionen aus dem Handelsgeschäft vollkommen zu verbannen. Jeder sollte auf sein Bauchgefühl hören. Man kann sich auch in Foren erkundigen, wie andere Anleger mit der Situation umgehen, wenn man sich unsicher ist. Halten sie den Bitcoin oder verkaufen sie? 

 

Langfristig denken ist besonders wichtig

Wer in digitale Vermögenswerte investieren möchte, sollte vor allen Dingen langfristig denken. Aus diesem Grund sollte auch nur Geld angelegt werden, welches man in den nächsten 10 Jahren nicht benötigt. Ein langfristiger Anlagehorizont ist durch die sehr hohe Volatilität das A und O. Dies gilt aber im Grund für jede Geldanlage an der Börse. Nur so kann man mit Gewinnen rechnen und damit auch sein Vermögen vermehren. 

 

Des Weiteren sollte jeder, der Geld in Bitcoin & Co. investiert, seine Anlage streuen. Alles auf eine digitale Währung setzen wäre fatal und es kann zu einem kompletten Verlust kommen. Zudem kann die Streuung des Vermögens auch Verluste ausgleichen, da selten alle Vermögenswerte gleichzeitig in den Keller fallen.  

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!