VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Sonnabend, 14.05.22 - 09:00 Uhr

Frauen-Fußball im Bezirk: Vorschau auf die Spiele am Sonntag

TSV Pattensen kämpft gegen drohenden Abstieg

Sarah Kocak (vorn links) spielt Sonntag in der Bezirksliga mit dem 1. FC Sarstedt gegen den TuS Lühnde.R. Kroll

REGION. 

Landesliga: Der SC Hemmingen-Westerfeld spielt Sonntag (11 Uhr) in der Abstiegsrunde bei der SG Deckbergen-Schaumburg. Die Gastgeberinnen sind am 1. Spieltag kampflos zu ihren drei Punkten gekommen, danach gab es die 0:1-Niederlage beim 1. FFC Hannover. Für die Frauen aus Hemmingen sollte das eine lösbare Aufgabe sein, oder? "Wir fahren nicht in Bestbesetzung zu diesem Spiel, aber wir rechnen uns trotzdem dort etwas aus", sagt SC-Trainerin Simone Wehner. "Der Gegner ist in der Mittrelachse stark, wir werden sehr wachsam sein müssen."

 

Bezirksliga: Spitzenreiter 1. FC Sarstedt erwartet Sonntag von 13 Uhr an im Sportpark an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße den TuS Lühnde, und alles andere als ein Erfolg für die FC-Frauen wäre gleichermaßen Überraschung wie Enttäuschung. "Wir sind auf Sieg eingestellt", sagt FC-Trainer Robert Breitkopf zuversichtlich. Dass er in Bestbesetzung spielen lassen kann, untermauert diese Zielsetzung. "Wir wollen und müssen gewinnen, denn wir können aus eigener Kraft Staffelmeister werden."

 

Der Tabellendritte TSV Schulenburg sollte sich gegen  den unteren Tabellennachbarn SG Achtum/Einum schadlos halten, aber Vorsicht ist geboten: vergangenen Spieltag hat der kommenden Gegner Spitzenreiter SG Bockenem/Volkersheim mit der 2:5-Packung auf die Heimfahrt geschickt, das hat der Mannschaft vom Vorharz die Tabellenführung gekostet. "Das hat natürlich überrascht und uns großen Respektv eingeflößt", sagt TSV-Trainer Marcel Schauer. "Aber wir wollen schon die drei Punkte holen." Fehlen Sonntag wird lediglich Janina Köppel, Anpfiff wird um elf Uhr sein.

 

Zum "Kellerduell" kommt es Sonntag von 13 Uhr an in Ahlten, wenn der Tabellenvorletzte TSG Ahlten auf das Schlusslicht TSV Pattensen trifft. Die TSV-Frauen könnten den Gegner in der Tabelle hinter sich lassen - wenn ihnen ein Sieg gelingen sollte. Und für den TSV Pattensen ist es praktisch die letzte Chance, den drohenden Abstieg doch noch zu verhindern. "Es geht um Alles", sagt TSV-Trainer Philipp Iwan. Das Leistungsträgerinnen zurück in das Aufgebot kommen, die zuletzt gefehlt haben, das macht ihm Mut. Bei einher Niederlage wäre der Abstieg nicht mehr zu verhindern.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!