VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Sonnabend, 14.05.22 - 14:40 Uhr

Quadfahrer verunglückt schwer nahe Ingeln-Oesselse

INGELN-OESSELSE. 

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Quad sowie einem Personenwagen kam es heute Morgen gegen 9.50 Uhr auf der Kreisstraße 266 zwischen Gleidingen und Ingeln-Oesselse. Der Quadfahrer wurde dabei schwer verletzt, die junge Fahrerin des Pkw erlitt einen Schock.

 

Bei der Ausfahrt von einem Feld etwa 500 Meter hinter der Ortschaft Ingeln-Oessele kollidierten die beiden Fahrzeuge aus der Feuerwehr unbekannten Gründen. Das vierrädige Quad landete im Graben und am Opel Zafira entstand im hinteren Bereich erheblicher Schaden. Zudem war ein Reifen beschädigt. Ein Reifen des Quad war durch die Wucht des Aufprall abgerissen. Die Fahrerin des Opel erlitt einen Schock und wurde vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt, ihre mit im Fahrzeug gesessene Freundin blieb unverletzt. Der Quadfahrer kam schwer verletzt mit einem zweiten Rettungswagen in ein Krankenhaus.

 

Die alarmierten Helfer der Ortsfeuerwehr Gleidingen sicherten die Unfallstelle mit ab, streuten Bindemittel auf ausgetretene Flüssigkeiten und zogen gegen 10.30 Uhr mit der Seilwinde des Hilfeleistungslöschfahrzeug das Quad aus dem Graben. Gegen 10.45 Uhr war ein Abschleppfahrzeug vor Ort und nahm die Fahrzeug auf den Wagen. Bis 11.15 Uhr war die Kreisstraße zwischen den beiden Dörfern voll gesperrt. Es bildeten sich lange Staus auf beiden Seiten, sogar ein Bus der Üstra steckte fest. Im Einsatz waren zwölf Helfer der Ortsfeuerwehr Gleidingen mit zwei Fahrzeugen, zwei Rettungswagen und die Laatzener Polizei.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!