VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Hemmingen
Freitag, 11.11.22 - 08:31 Uhr

Stadt Hemmingen erhält großzügige Spende

HEMMINGEN. 

Die Stadt Hemmingen freut sich über eine Großspende in Höhe von 170 000 Euro, die aus dem Kreis der Gesellschafter der in Hemmingen ansässigen vph GmbH & Co. KG stammt. Die Spende ist für das Unternehmen und seine Gesellschafter Ausdruck für die hohe Zufriedenheit mit dem Wirtschaftsstandort Hemmingen. Sie soll die Durchführung von Projekten ermöglichen, die die Lebensqualität in der Gemeinde verbessern, in der ein erheblicher Anteil der Mitarbeiter von vph beheimatet ist.

 

In Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister der Stadt Hemmingen, Jan Dingeldey, hat sich eine maßgebliche Gesellschafterin dazu entschieden, Projekte im Bereich Bildung und Bewegung zu fördern. Spenderin und Bürgermeister haben vereinbart, die Gelder in drei konkrete Projekte fließen zu lassen:

 

1. 35 000 Euro werden in das Projekt Robotik an der Carl-Friedrich-Gauß Schule investiert, um weitere Tischroboterarme und das dazugehörige Mobiliar für den JeT-Bereich anschaffen zu können. Schülerinnen und Schüler aller drei Schulzweige arbeiten in diesem Projekt zusammen und steuern mittels einer Programmiersprache die Roboterarme - eine Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Insgesamt ist die Erweiterung des bestehenden Raumes um einen weiteren Raum und die Anschaffung von zusätzlichem Roboterequipment geplant.

 

2. Weitere 35 000 Euro der Großspende werden zukünftig als Unterstützung einer Kindertagesstätte für ein Konzept als "Bewegte Kita" eingesetzt. Ziel ist, dass Hemmingen eine Kindertagesstätte erhält, die das Markenzeichen "Bewegungskita" trägt. Ein sehr wichtiger Aspekt dabei ist, dass Schulen, Kitas und lokale Sportvereine zusammenarbeiten, um Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen. Um das zu erreichen, sollen sich interessierte Kindertagesstätten für eine Förderung im Rahmen dieses Projektes bewerben. Mit den 35 000 Euro sollen dann beispielsweise Geräte und Fortbildungen zum Schwerpunktthema Bewegung und Sport in dieser Kindertagesstätte finanziert werden.

 

3. Durch die Spende rückt auch die Realisierung des Kleinkindbeckens in Arnum in greifbare Nähe. 100 000 Euro stehen nun für den Bau des Kleinkindbeckens zur Verfügung, um hier einen lang gehegten Wunsch vieler Eltern Hemmingens und der Freibadinitiative zu erfüllen. Der Vorsitzende des Fördervereins Freibadinitiative Arnum, Daniel Josten, freut sich sehr über dieses Engagement. "Es ist ein tolles Zeichen und ich bin der Spenderin und der Stadt Hemmingen sehr dankbar, dass die Finanzierung für dieses Projekt steht". Gleichzeitig kündigt Josten an, dass die Freibadinitiative die von der Freibadinitiative gesammelten 25.000 Euro ebenfalls der Stadt zweckgebunden spenden wird, damit das Kleinkindbeckens nun aus einer Hand geplant und umgesetzt werden kann.

 

Bürgermeister Dingeldey ist hocherfreut über dieses außerordentlich großzügige Engagement und dankt der Spenderin auch im Namen der Hemmingerinnen und Hemmingern ganz ausdrücklich. In Zeiten einer angespannten finanziellen Lage hilft die Spende wichtige Projekte umzusetzen. "Es freut mich sehr, dass die Gesellschafter der vph hier ein so wichtiges und großzügiges Engagement in Hemmingen zeigen. Dadurch können wir unser lebens- und liebenswertes Hemmingen noch einmal ein kleines Stück lebenswerter machen und in wichtige Bereiche wie Bewegung und Lernen investieren", so der Bürgermeister Dingeldey.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!