VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 18.11.22 - 10:02 Uhr

Fußball im Land/Bezirk: Die Vorschau auf die Spiele am Wochenende

Oberliga: Regionsderby an der Constantinstraße

Marvin Lindau (Bildmitte) spielt mit dem Bezirksligisten SV Arnum Sonntag gegen den SV Rot-Weiß Ahrbergen, Hemmingens SCer Fahad Barakzaie (links ) und Oliver Schultz treten gegen den SC Drispenstedt an.R. Kroll

REGION. 

Der Oberligist HSC Hannover hat schon bessere Zeiten erlebt, erst am Ende des Spieljahres 2021/2022 ist er aus der Regionalliga Nord abgestiegen, und belegt schon wieder einen Abstiegsrang in der Tabelle. Im Sommer hatte sich die Mannschaft nach dem Regionalligaabstieg praktisch komplett aufgelöst, der Neuaufbau war vonnöten. Mit dem TSV Pattensen kommt Sonntag zum Regionsderby ein Gast, der sich als Oberliga-Neuling als ausgesprochen auswärtsstark erwiesen hat und den nächsten "Dreier" an der Constantinstraße anstreben wird. "Wir streben dort den nächsten Auswärtssieg an", setzt TSV-Trainer Sebastian Franz klar das Ziel. Die gute Bilanz soll weiter aufpoliert werden. Die Personallage ist beinahe unverändert: Til Buchmann hat wieder trainiert, ob Sören Vespermann zum Einsatz kommen wird, bleibt anzuwarten.

 

Heimspiele gegen das Tabellenschlusslicht sind stets eine undankbare Aufgabe, denn es wird ein Sieg erwartet. Landesligist 1. FC Sarstedt hat am Sonnabend von 15.30 Uhr an den SV BE Steimbke zu Gast, und hofft inbrünstig auf den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Zu Buche stehen bisher ein Heimerfolg - 3:0 gegen den TuS Garbsen - und jeweils vier Niederlagen und vier Unentschieden. Die Begegnung in Steimbke haben die FCer 5:2 gewonnen. "Aber das war ein hartes Stück Arbeit, ein wahrer Kraftakt", sagt FC-Tarier Marc Vucinovic. "Und das erwarte ich auch Sonnabend. Der Gegner wird hoch motiviert zu uns kommen, denn er benötigt dringend Punkte gegen den drohenden Abstieg." Das trifft auf die Gastgeber zwar nicht zu, aber gewinnen wollen sie trotzdem. Fehlen wird weiterhin Yannik Oelmann. Christian Schäfer, Hannes Thomas und eventuell Hauke Bartels werden in den Kader zurückkehren. Randnotiz: Aufgrund der Wetterlage ist das Spiel gefährdet.

 

Aufgrund des plötzlichen Temperatursturzes und dem anhaltenden Regen in den vergangenen Tagen wird die Partie des SC Hemmingen-Westerfeld gegen den SC Drispenstedt in der Bezirksliga 4 auf dem Hemminger Kunstrasen angepfiffen. Sonntag geht es  von 14 Uhr an für den Tabellenführer darum, drei Punkte gegen den Abstiegskandidaten aus Hildesheim einzufahren. Dafür hat die Mannschaft in dieser Woche beim Training schwerpunktmäßig an der Effizienz vor dem gegnerischen Tor gearbeitet. Personell haben die Gastgeber keine Sorgen. "Wir wollen die drei Punkte holen. Dafür müssen wir es schaffen, unser spiel aufzuziehen und unsere Chancenverwertung zu verbessern. Ich bin sehr optimistisch, dass wir das Spiel gewinnen, wir gehen selbstbewusst an diese Aufgabe heran", sagt Co-Trainer Mo Kordian.

 

Das Spiel zwischen der SV Arnum und dem SV Rot-Weiß Ahrbergen ist aufgrund der Wetterlage stark gefährdet. Mittwoch sowie am gestrigen Donnerstag waren die Spielflächen für den Trainingsbetrieb gesperrt. "Wir wollen gerne spielen, wenn es irgendwie geht", sagt SVA-Trainer Christoph Boyn. Zum einen möchten sich die Gastgeber für die unglückliche 2:3-Niederlage im Hinspiel revanchieren, zum anderen sorgt die späte Niederlage am vergangenen Sonntag beim SV Gehrden für Wut im Bauch der Spieler. Personell kann Boyn wieder auf Andreas Kallinich und Martin Pietrucha bauen, dafür fallen Branislav Tesic und Cagan Ermis aus. "Wir müssen jetzt unbedingt punkten, um den Abstand auf das rettende Ufer zu verkleinern", sagt Boyn.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!