VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Sonnabend, 10.07.21 - 11:00 Uhr

Kammermusikalisches Gartenkonzert entzückt die Zuhörer

Ulrich von Wrochem trug zwei der sechs Cello-Suiten Bachs sowie eine Eigenkomposition vor.

LAATZEN. 

Wie ein Kontrast zu den lauten Rufen der Fußballfans im Rahmen der Europameisterschaft gestaltete sich dieser Tage ein kammermusikalisches Konzert in Laatzen, das Gertrud Schmidt und Ulrich von Wrochem zu Ehren des verstorbenen Eberhard Schmidt, langjähriger Präsident des Landesmusikrats Niedersachsen ,ausgerichtet hatten. Eingeladen waren Freunde und Nachbarn.

 

Ulrich von Wrochem studierte einst in Berlin und Detmold und war Solobratschist unter anderem bei der Berliner Oper, beim Bayerischen Rundfunk sowie dem Opernorchester der Mailänder Scala. Zum Vortrag kamen zwei zwei der sechs Cello-Suiten Bachs sowie eine Eigenkomposition des Künstlers.

 

Ulrich von Wrochems Vortrag war betont kammermusikalisch ausgerichtet, er stand nicht auf dem Podest einer Bühne, sondern mitten unter seinen Zuhörern. Sein Spiel, ohne jedes Präludieren, ermöglichte es dem Zuhörer, den feinsinnig vorgetragenen strukturellen Verläufen der Komposition zu folgen.

 

Zwischen den zwei Suiten von Bach präsentierte von Wrochem eine eigene Komposition. Seine Bratsche, wie viele andere Gegenstände in seinem Umfeld sowie seine Stimme wurden in den Dienst gestellt, Emotionen der unterschiedlichsten Art Ausdruck zu verleihen. Der Applaus und das lebhafte Gespräch mit dem Künstler im Anschluss an das Konzert, bei einer großen Auswahl von Getränken und kleinen Häppchen, präsentiert von der Gastgeberin Gertrud Schmidt, rundeten das Erlebnis dieses Abends ab.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!